1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Bundestagswahl 2017

Neuwahlen zum Deutschen Bundestag finden frühestens 46 und spätestens 48 Monate nach dem Beginn der laufenden Wahlperiode statt (Artikel 39 Absatz 1 Grundgesetz - GG).
 
Die konstituierende Sitzung des 18. Deutschen Bundestages erfolgte am 22. Oktober 2013. Der Termin der kommenden Bundestagswahl liegt - sofern es nicht zu einer vorzeitigen Auflösung des Bundestages kommt - somit zwischen dem 23. August und dem 22. Oktober 2017.
 
Der Bundespräsident bestimmt den Wahltag (§ 16 Bundeswahlgesetz - BWG). Eine Entscheidung ist spätestens im 1. Quartal 2017 zu erwarten. Der Wahltag muss ein Sonntag oder ein gesetzlicher Feiertag sein. Dabei werden die Termine der Sommerferien möglichst berücksichtigt.
 
Unabhängig vom Wahltermin dürfen die Wahlen für die Vertreterversammlungen frühestens 29 Monate, die Wahlen für die Bewerber selbst frühestens 32 Monate nach dem Beginn der Wahlperiode des Deutschen Bundestages stattfinden (§ 21 Absatz 3 Satz 3 BWG). Für die kommende Bundestagswahl dürfen die Wahlen der Vertreterversammlungen seit dem 23. März 2016 und die Bewerberwahlen seit dem 23. Juni 2016 durchgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Marginalspalte

Der Bundeswahlleiter

Der Bundeswahlleiter und sein Stellvertreter werden vom Bundesminister des Innern auf unbestimmte Zeit ernannt. Zum Internetangebot gelangen Sie über folgenden Verweis:

Shop

Veröffentlichungen des Statistischen Landesamtes des Freistaates Sachsen erhalten Sie über den Shop.

Download-Hinweis

Zum Öffnen der angebotenen pdf-Dokumente benötigen Sie den Acrobat-Reader. Diesen können Sie kostenfrei von der Internetseite der Firma Adobe downloaden.

 

© Statistisches Landesamt