DruckenSchließen

 

 

 

 

Statistisches Landesamt

des Freistaates

Sachsen

 

 

Pressemitteilung

 

(LWL) 13/2004

16. Juni 2004

 

Vorläufige Ergebnisse der Kommunalwahlen liegen inzwischen komplett vor -

Dank an alle Wahlhelfer

 

Nach Mitteilung des Präsidenten des Statistischen Landesamtes und Landeswahlleiter Hartmut Biele konnte am 15.06.2004 kurz nach 19:00 Uhr auch das vorläufige Ergebnis der 844 Ortschaftsratswahlen im Freistaat Sachsen festgestellt und im Internet veröffentlicht werden.

 

Bei den Ortschaftsratswahlen erreichten die Wählervereinigungen mit 43,6 Prozent den höchsten Stimmenanteil, gefolgt von der CDU mit 37,1 Prozent, PDS mit 8,6 Prozent, SPD mit 5,6 Prozent und FDP mit 3,5 Prozent. Die verbleibenden Stimmenanteile entfielen auf die Parteien GRÜNE, DSU, REP und NPD. Die Wahlbeteiligung betrug 51,8 Prozent.

 

Landeswahlleiter Hartmut Biele zeigt sich zufrieden über die zügige Auszählung von insgesamt 3 608 455 Stimmzetteln bei den Wahlen am 13. Juni 2004. Die vorläufigen Ergebnisse der Europawahlen lagen in der Wahlnacht um 0:30 Uhr vor. Die Ergebnisse der Kreistagswahlen wurden am Montag Nachmittag festgestellt, die Gemeinderatswahlergebnisse am Dienstag kurz nach 10.00 Uhr und die vorläufigen Ergebnisse der Ortschaftsratswahlen am Dienstag kurz nach 19.00 Uhr. Damit ist die Feststellung der vorläufigen Wahlergebnisse landesweit abgeschlossen. Die Feststellung der amtlichen Endergebnisse erfolgt nach den Sitzungen der jeweils zuständigen Wahlausschüsse.

 

Landeswahlleiter Hartmut Biele dankt den Organisatoren in den Wahlämtern und Verwaltungen sowie allen ehrenamtlichen Wahlhelfern in den Wahlvorständen. Biele: „Ohne den engagierten Einsatz der über 40 000 Frauen und Männer wäre eine ordnungsgemäße und reibungslose Durchführung der Europa- und Kommunalwahlen am vergangenen Sonntag nicht möglich gewesen.“