1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

EVS 2018

Logo

Logo
(© Statistisches Bundesamt)

Wichtiger Hinweis

Für Hamburg und Schleswig-Holstein wird die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018 durch das Statistische Landesamt des Freistaates Sachsen durchgeführt.

 

EVS 2018

Teilnahme an der EVS 2018

Sie haben sich für eine Teilnahme entschieden? Im Dezember 2017 erfolgt der Versand der Erhebungsunterlagen.

Wo bleibt mein Geld? Machen Sie mit bei der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018!


Was ist die EVS?

Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) ist eine wichtige amtliche Statistik über die Lebensverhältnisse in Deutschland. Alle fünf Jahre geben rund 60 000 Privathaushalte auf freiwilliger Basis Auskunft über ihre Einnahmen und Ausgaben, über ihre Ausstattung mit Computern, Pkw, Mobiltelefonen usw., über ihre Vermögens- und Schuldensituation sowie über ihre Wohnverhältnisse.

Die Ergebnisse der EVS dienen u. a. der Sozial-, Steuer- und Familienpolitik, der Festlegung von Sozialleistungssätzen sowie des Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung.

 

Sie sind uns wichtig und deshalb werden Sie belohnt!

Egal ob Sie allein oder mit anderen Personen zusammenleben, jung oder alt, Student, Arbeitsloser, Rentner, Arbeitnehmer, Selbständiger oder in der Landwirtschaft tätig sind, wir brauchen Sie. Wir benötigen einen Querschnitt der Bevölkerung, um ein realistisches Bild der Lebensverhältnisse in unserem Land zu zeichnen. Mit Ihren Angaben tragen Sie dazu bei.

Als Teilnehmer an der EVS 2018 erhalten Sie von uns eine Geldprämie in Höhe von mind. 80 Euro und bekommen einen Überblick über Ihre Haushaltskasse.

 

Was bedeutet die Teilnahme an der EVS für Sie konkret?

Als Teilnehmer der EVS 2018, erhalten Sie im Dezember 2017 die ersten Erhebungsunterlagen von uns.

Wir werden Sie bitten, folgende Fragebogen für uns auszufüllen:

  • Allgemeine Angaben (per Papierfragebogen oder via Internet) Hier geht es um die Personen in Ihrem Haushalt, die Wohnsituation und die Ausstattung mit bestimmten Gebrauchsgütern.
  • Geld- und Sachvermögen In diesem Komplex fragen wir nach den Vermögensverhältnissen Ihres Haushalts. Die beiden ersten Fragebögen sind zum Stichtag 1. Januar 2018 zu beantworten.
  • Das Haushaltsbuch führen Sie für die Dauer eines Quartals (drei Monate). Hier geben Sie detailliert die Höhe der Einnahmen und Ausgaben aller Haushaltsmitglieder an. Dazu nutzen Sie vorgegebene Kategorien wie z. B. Gehalt, Rente, Sozialhilfe, Elterngeld. Abzüge wie z. B. Einkommensteuer und Beiträge zur Arbeitslosenversicherung geben Sie ebenfalls an. Auch die Ausgaben sortieren Sie in Kategorien wie z. B. Miete, Kleidung, Nahrungsmittel, Kraftstoffe ein. Bei der Zuordnung der Einnahmen und Ausgaben zu den einzelnen Kategorien hilft Ihnen ein alphabetisches Stichwortverzeichnis.
  • Jeder fünfte Haushalt wird zusätzlich einen Monat lang ein Feinaufzeichnungsheft speziell über seine Ausgaben für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren führen.

 

Wir schützen Ihre Daten!

Bei uns gehen Sie auf Nummer sicher. Datenschutz und Geheimhaltung haben für uns oberste Priorität und sind gesetzliche Pflicht. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Datenschutzbestimmungen werden von uns strengstens eingehalten. In unseren Publikationen veröffentlichen wir nur Summenwerte, keinesfalls Individualdaten.

 

Struktur des monatlichen Haushaltsbruttoeinkommens privater Haushalte in Sachsen 2013 (in Prozent)

Die Abbildung stellt die Zusammensetzung des durchschnittlichen monatlichen Haushaltsbruttoeinkommens der sächsischen Privathaushalte 2013 dar.

Die Abbildung stellt die Zusammensetzung des durchschnittlichen monatlichen Haushaltsbruttoeinkommens der sächsischen Privathaushalte 2013 dar.
(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, 2017. Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet.)

Ergebnisse aus der EVS finden Sie auch auf den Themenseiten:

Weitere Ergebnisse und Informationen zur EVS 2013 finden Sie hier:

Statistische Berichte

Statistische Berichte - Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistisch betrachtet

Faltblätter

Marginalspalte

Kontakt für Sachsen

Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen
EVS
Macherstraße 63
01917 Kamenz

 

Telefon: 0800-0 33 25 25 (kostenfrei)

*
evs@statistik.sachsen.de

Kontakt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen
EVS 2018
Macherstraße 63
01917 Kamenz

 

Telefon: 0800-58 93 116 (kostenfrei)

*
evs-2018@statistik.sachsen.de

EVS 2018

EVS 2018

Medieninformationen

Wo bleibt mein Geld?

Teilnehmer für die größte freiwillige Haushaltserhebung gesucht

 

Wo bleibt mein Geld?

4 504 private Haushalte zur Teilnahme an der Einkommens- und Verbraucherstichprobe gesucht!

Statistisch betrachtet

Lebensverhältnisse im Wandel - 20 Jahre EVS in Sachsen

Statistisch betrachtet: Lebensverhältnisse im Wandel - 20 Jahre EVS in Sachsen

 

Seit 1993 haben sächsische Haushalte alle fünf Jahre auf freiwilliger Basis im Rahmen der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) Auskunft über ihre Einnahmen und Ausgaben, ihre Wohnverhältnisse und Vermögenslage etc. gegeben. Ein Blick zurück zeigt die Wandlungen hinsichtlich der wirtschaftlichen Lage und Lebensverhältnisse.

Download-Hinweis

Zum Öffnen der angebotenen pdf-Dokumente benötigen Sie den Adobe-Reader. Diesen können Sie kostenfrei von der Internetseite der Firma Adobe downloaden.

© Statistisches Landesamt