1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Gericht/Staatsanwaltschaft

Tabellen und Grafiken

Geschäftsanfall der Amtsgerichte

Verfahren 2016 2015 2010 2005 2000
Neuzugänge in
Zivilsachen
39 465 44 375 50 224 60 967 70 907
Erledigungen in
Zivilsachen
41 101 45 816 49 910 63 832 69 897
Neuzugänge in
Familiensachen
26 482 26 750 28 932 19 477 20 530
Erledigungen in
Familiensachen
28 272 28 903 23 674 21 022 20 851
Neuzugänge in
Strafsachen
37 306 38 147 41 630 47 891 47 691
Erledigungen in
Strafsachen
37 295 39 626 41 463 48 007 47 167

(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, November 2017 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

Geschäftsanfall der Landgerichte

Verfahren 2016 2015 2010 2005 2000
Neuzugänge
in Zivilsachen
(1. Instanz)
11 101 12 039 13 523 18 397 23 645
Erledigungen
in Zivilsachen
(1. Instanz)
11 230 12 546 13 276 18 805 23 044
Neuzugänge
der Berufungen
in Zivilsachen
2 138 2 251 2 293 2 690 3 374
Erledigungen
der Berufungen
in Zivilsachen
2 197 2 175 2 222 2 731 3 420
Neuzugänge
in Strafsachen
(1. Instanz)
639 573 563 569 602
Erledigungen
in Strafsachen
(1. Instanz)
620 573 564 567 595
Neuzugänge
der Berufungen
in Strafsachen
2 708 2 686 2 849 3 429 3 360
Erledigungen
der Berufungen
in Strafsachen
2 718 2 693 2 839 3 508 3 412

(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, November 2017 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

Geschäftstätigkeit bei den Strafverfahren vor den Amtsgerichten

Das Säulendiagramm zeigt die Geschäftstätigkeit bei den Strafverfahren vor den Amtsgerichten in den Jahren 2000, 2005, 2010 sowie 2015 und 2016. Bei den erledigten Verfahren war ein Rückgang von 5,9 Prozent und bei den Neuzugängen um 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen.

Das Säulendiagramm zeigt die Geschäftstätigkeit bei den Strafverfahren vor den Amtsgerichten in den Jahren 2000, 2005, 2010 sowie 2015 und 2016. Bei den erledigten Verfahren war ein Rückgang von 5,9 Prozent und bei den Neuzugängen um 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen.
(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, November 2017 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

Erledigte Strafverfahren bei den Amtsgerichten 2016 nach Sachgebietsgruppen (in Prozent)

Das Kreisdiagramm zeigt, dass im Jahr 2016 den größten Anteil der erledigten Strafverfahren die Gruppe der Eigentums- und Vermögensdelikte mit 44 Prozent darstellte.

Das Kreisdiagramm zeigt, dass im Jahr 2016 den größten Anteil der erledigten Strafverfahren die Gruppe der Eigentums- und Vermögensdelikte mit 44 Prozent darstellte.
(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, November 2017 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

Geschäftsanfall der Fachgerichte

Verfahren 2016 2015 2010 2005 2000
Neuzugänge der
Urteilsverfahren vor
Arbeitsgerichten
14 055 15 443 18 045 26 472 40 155
Erledigungen der
Urteilsverfahren vor
Arbeitsgerichten
14 204 15 724 19 342 28 165 41 901
Neuzugänge der
Hauptverfahren vor
Verwaltungsgerichten
10 356 6 221 4 600 6 262 9 322
Erledigungen der
Hauptverfahren vor
Verwaltungsgerichten
10 671 6 062 5 010 8 271 10 451
Neuzugänge der
Klagen vor
Sozialgerichten
25 472 29 272 31 982 19 960 13 170
Erledigungen der
Klagen vor
Sozialgerichten
27 051 29 247 31 175 21 098 13 026
Neuzugänge der
Klagen vor dem
Finanzgericht
1 754 1 477 1 595 1 894 2 036
Erledigungen der
Klagen vor dem
Finanzgericht
1 700 1 634 1 911 2 300 1 770

(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, November 2017 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

 

Erledigte Klagen vor den Sozialgerichten 2016 nach dem Verfahrensgegenstand (in Prozent)

Das Kreisdiagramm zeigt, dass im Jahr 2016 fast die Hälfte der erledigten Klagen die Angelegenheiten nach dem SGB II (Hartz-IV-Gesetze, Grundsicherung für Arbeitssuchende) betrafen. Weitere 16,2 Prozent der erledigten Klagen beinhalteten die Rentenversicherung als Verfahrensgegentand.

Das Kreisdiagramm zeigt, dass im Jahr 2016 fast die Hälfte der erledigten Klagen die Angelegenheiten nach dem SGB II (Hartz-IV-Gesetze, Grundsicherung für Arbeitssuchende) betrafen. Weitere 16,2 Prozent der erledigten Klagen beinhalteten die Rentenversicherung als Verfahrensgegentand.
(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, November 2017 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

Geschäftsanfall der Staatsanwaltschaften

Ermittlungs-
verfahren
2016 2015 2010 2005 2000
Neuzugänge 241 589 234 406 211 796 264 161 269 924
Erledigungen 242 531 243 830 210 852 267 192 270 869

(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, November 2017 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

Analysen

Deckblatt Statistik in Sachsen

Rehabilitierungsverfahren in Sachsen von 1993 bis 2001

Im folgenden Beitrag wird erstmals ein Überblick über die Entwicklung der strafrechtlichen Rehabilitierungsverfahren vor den sächsischen Gerichten aus statistischer Sicht gegeben.

Erläuterungen

Im Rahmen der Justizgeschäftsstatistiken werden der Geschäftsanfall, die Geschäftsentwicklung und Angaben zur Rechtsprechung bei den ordentlichen Gerichten, Fachgerichten sowie Staatsanwaltschaften über so genannte »Zählkarten«, überwiegend in elektronischer Form, erhoben und dem Statistischen Landesamt zur Aufbereitung übermittelt. Die Zählkartenerhebungen werden auf der Grundlage von Verwaltungsvorschriften der Justiz durchgeführt. Die Geschätsstatistiken werden gegenüber dem Vorjahr ohne Bestandsbereinigungen veröffentlicht.

 

Gerichte

Das Gericht ist ein Organ der Rechtsprechung. Die staatlichen Gerichte sind nach den Gerichtsbarkeiten aufgeteilt (Verfassungs-, Zivil-, Straf-, Verwaltungs-, Arbeits-, Sozial- und Finanzgerichtsbarkeit).

Staatsanwaltschaften

Der Staatsanwaltschaft obliegt als Strafverfolgungsbehörde die Leitung des Ermittlungsverfahrens, die Erhebung und Vertretung der Anklage und die Strafvollstreckung. Bei Anwendung des Jugendstrafrechts ist nicht die Staatsanwaltschaft, sondern der Jugendrichter die Vollstreckungsbehörde.

Marginalspalte

Veröffentlichungen

Organisation, Personal und Geschäftsanfall bei den Gerichten und Staatsanwaltschaften 

Organisation, Personal und Geschäftsanfall bei den Gerichten und Staatsanwaltschaften

Download-Hinweis

Zum Öffnen der angebotenen pdf-Dokumente benötigen Sie den Adobe-Reader. Diesen können Sie kostenfrei von der Internetseite der Firma Adobe downloaden.

© Statistisches Landesamt