Statistik - Einnahmen und Ausgaben
  1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Einnahmen und Ausgaben

Haushaltsgeld

Haushaltsgeld
(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen)

Tabellen und Grafiken

Bevölkerung des Freistaates Sachsen 2016, 2015, 2010, 2000 und 1991 nach monatlichem Nettoeinkommen (in 1 000)

Nettoeinkommen von …
bis unter ... €
2016 2015 2010 2000 1991
unter 150 25,5 22,7 45,2 100,7 154,8
150 - 300 81,1 80,8 108,9 202,6 622,9
300 - 500 179,8 211,9 289,9 378,8 1409
500 - 700 289,2 328,0 507,9 602,5 984,3
700 - 900 428,6 437,2 550,7 623,2 352
900 - 1 100 468,9 492,3 602,6 641,9 129,5
1 100 - 1 300 502,4 513,2 509,2 474,3 47,2
1 300 - 1 500 414,6 391,0 320,6 218,3 21
1 500 - 1 700 304,6 281,2 203.9 131,1 10,9
1 700 - 2 000 278,0 251,9 172,5 116,1 7,3
2 000 - 2 300 191,8 168,7 111,6 56,2 /
2 300 und mehr 345,0 314,2 180,0 77,5 /
Insgesamt 3 509,5 3 493,2 3 602,9 3 623,2 3 744,9

In den Jahren von 1991 bis 2001 wurde das Einkommen in DM erfasst und im Statistischen Landesamt für die Veröffentlichung in Euro umgerechnet.

Ohne selbstständige Landwirte in der Haupttätigkeit sowie ohne Personen, die kein Einkommen haben bzw. keine Angaben über ihr Einkommen gemacht haben.

- Ergebnisse des Mikrozensus -

 

Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte in Sachsen 2013, 2008 und 2003 (je Haushalt und Monat in €)

Merkmal 2013 2008 2003
Bruttoeinkommen aus unselbstständiger Arbeit 1 742 1 557 1 293
Bruttoeinkommen aus selbstständiger Arbeit 157 128 123
Einnahmen aus Vermögen 254 214 215
Einkommen aus öffentlichen Transferzahlungen 886 814 975
Einkommen aus nichtöffentlichen Transferzahlungen 110 102 110
Einnahmen aus Untervermietung (1) / (1)
Haushaltsbruttoeinkommen 3 151 2 816 2 717
abzgl. Einkommen-/Lohn-, Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag 257 234 190
abzgl. Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung 416 327 292
zzgl. Arbeitgeberzuschüsse zur Krankenversicherung und Pflichtversicherung bei freiwilliger oder privater Krankenversicherung 9 . .
zzgl. Zuschüsse der Rentenversicherungsträger zur freiwilligen oder privaten Krankenversicherung (1) . .
Haushaltsnettoeinkommen 2 487 2 255 2 235
zzgl. Einnahmen aus Verkauf von Waren 16 15 17
zzgl. Sonstige Einnahmen 23 21 15
Ausgabefähiges Einkommen 2 527 2 290 2 267
Einnahmen aus Vermögensumwandlungen/ Krediten 586 758 563
Gesamteinnahmen 3 787 3 609 3 311
Private Konsumausgaben 2 029 1 842 1 791
Andere Ausgaben 1 072 1 228 1 011
Sonstige Steuern 13 13 10
  freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung (auch VBL) 11 7 5
  Versicherungsbeiträge 106 100 92
  Tilgung und Verzinsung von Krediten 163 172 139
  Ausgaben für die Bildung von Sachvermögen 95 119 79
  Ausgaben für die Bildung von Geldvermögen 584 722 611
Gesamtausgaben 3 775 3 632 3 284
Ersparnis 204 200 215

- Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe -

 

Aufwendungen privater Haushalte in Sachsen für Gruppen von Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren 2013, 2008 und 2003 (je Haushalt und Monat in €)

Merkmal 2013 2008 2003
Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren 271,26 255,57 246,62
Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke 229,58 215,13 209,69
Nahrungsmittel 202,75 188,49 182,22
Brot und Getreideerzeugnisse 36,09 33,72 33,39
Fleisch, Fleischwaren 45,78 45,82 44,19
Fisch, Fischwaren 7,17 7,1 6,42
Molkereiprodukte und Eier 31,65 29,54 28,27
Speisefette und -öle 7,82 6,54 6,18
Obst 21,95 19,67 20,29
Gemüse, Kartoffeln 24,91 22,58 21,5
Zucker, Konfitüre, Schokolade und Süßwaren 16,80 15,68 14,88
Nahrungsmittel, a. n. g. 10,58 7,84 7,11
Alkoholfreie Getränke 26,84 26,64 27,47
Kaffee, Tee, Kakao 9,72 9,67 7,92
Mineralwasser, Limonaden, Säfte 17,11 16,97 19,55
Alkoholische Getränke, Tabakwaren 41,68 40,44 36,93
Alkoholische Getränke 25,83 25,92 27,38
Tabakwaren 15,85 14,52 9,55

- Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe -

 

© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, 2017 -
Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet.

Weitere Tabellen finden Sie hier:

Bevölkerung des Freistaates Sachsen 2016 nach monatlichem Nettoeinkommen und Beteiligung am Erwerbsleben

Die Grafik zeigt die Bevölkerung in Sachsen nach monatlichem Nettoeinkommen und Beteiligung am Erwerbsleben.<BR>- Ergebnisse des Mikrozensus -

Die Grafik zeigt die Bevölkerung in Sachsen nach monatlichem Nettoeinkommen und Beteiligung am Erwerbsleben.
- Ergebnisse des Mikrozensus -
(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, 2017. Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet.)

Bruttogeldvermögen und Konsumentenkreditrestschulden privater Haushalte im Freistaat Sachsen am 1. Januar 2013 nach Haushaltsgröße

<BR>Die Grafik stellt Bruttogeldvermögen und Konsumentenkreditrestschulden privater Haushalte in Sachsen am 1. Januar 2013 nach Haushaltsgröße dar. Es werden Daten von Haushalten betrachtet, die Angaben zur Höhe des Bruttogeld-<BR>vermögens und der Konsumentenkreditrestschulden gemacht haben.<BR>- Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe -


Die Grafik stellt Bruttogeldvermögen und Konsumentenkreditrestschulden privater Haushalte in Sachsen am 1. Januar 2013 nach Haushaltsgröße dar. Es werden Daten von Haushalten betrachtet, die Angaben zur Höhe des Bruttogeld-
vermögens und der Konsumentenkreditrestschulden gemacht haben.
- Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe -
(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, 2015. Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet.)

Struktur der Aufwendungen privater Haushalte für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren im Freistaat Sachsen 2013 (in Prozent)

Die Grafik stellt die Struktur der Aufwendungen privater Haushalte für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren in Sachsen 2013 dar.<BR>- Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe -

Die Grafik stellt die Struktur der Aufwendungen privater Haushalte für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren in Sachsen 2013 dar.
- Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe -
(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, 2016. Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet.)

Weitere Grafiken finden Sie hier:

Analysen

Deckblatt Fachbeitrag

Einkommen, Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte in Sachsen – Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2013

Im folgenden Beitrag werden ausgewählte Ergebnisse zu der Einnahmen- und Ausgabenstruktur der privaten Haushalte im Freistaat vorgestellt. Damit wird die Ergebnispräsentation zur EVS 2013 abgeschlossen.

Deckblatt Fachbeitrag

Sächsische Privathaushalte kauften im Durchschnitt monatlich 1,9 kg Zitrusfrüchte und liegen damit weit über dem Bundesdurchschnitt – Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2013

Nicht nur zur Weihnachtszeit fragen sich viele: „Wo ist mein Geld bloß geblieben?“ Antwort auf diese Frage gibt z. B. die EVS, die alle fünf Jahre auch Daten zu den Aufwendungen sächsischer Privathaushalte für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren (NGT) liefert. Privathaushalte gaben durchschnittlich im Monat etwas über 271 € für NGT aus. Darunter auch Nahrungsmittel, die besonders für das Weihnachtsfest im Einkaufskorb landen.

Deckblatt Zeitschrift

Aufwendungen privater Haushalte für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren - Ergebnisse der Einkommens- und Verbrachsstichprobe

Der Artikel, erschienen in der Zeitschrift »Statistik in Sachsen, 2/2012« liefert einen Überblick über die Aufwendungen für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren der sächsischen Privathaushalte. Dabei werden zeitliche Veränderungen aufgezeigt.

Deckblatt Zeitschrift

Paarhaushalte mit Kindern in Sachsen - Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe

In diesem Artikel, erschienen in der »Zeitschrift Statistik in Sachsen, 4/2011«, wird die Lebenssituation sächsischer Paarhaushalte mit Kindern betrachtet. Im Fokus der Analyse stehen dabei die Wohnsituation, die Ausstattung mit Gebrauchsgütern, die Einnahme- und Ausgabestrukturen sowie das Konsumverhalten der Familienhaushalte.

Deckblatt Zeitschrift

Einnahmen und Ausgaben sächsischer Privathaushalte - ausgewählte Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008

Der Artikel ist Inhalt der Zeitschrift »Statistik in Sachsen, 2/2011« und stellt ausgewählte Ergebnisse zu den Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte im Freistaat vor.

Erläuterungen

Mikrozensus

Der Mikrozensus ist die amtliche Repräsentativstatistik über die Bevölkerung und den Arbeitsmarkt, an der jährlich ein Prozent aller Haushalte in Deutschland beteiligt sind (laufende Haushaltsstichprobe). Seit 1991 wird die Erhebung auch in Sachsen durchgeführt. Der Mikrozensus dient der Bereitstellung statistischer Informationen über die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung sowie über die Erwerbstätigkeit, den Arbeitsmarkt und die Ausbildung (Mehrzweckstichprobe).

Informationen zum Gesetz zur Durchführung einer Repräsentativstatistik über die Bevölkerung und den Arbeitsmarkt sowie die Wohnsituation der Haushalte.

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS)

Nach 2008 wurde entsprechend dem fünfjährigen Erhebungsrhythmus 2013 eine neue Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) durchgeführt. Die EVS ist eine repräsentative Quotenstichprobe, an der etwa 0,2 Prozent aller privaten Haushalte in Deutschland teilnehmen. Sie stellt damit eine der wichtigsten statistischen Informationsquellen über Einkommenserzielung, -verteilung und -verwendung privater Haushalte dar. Die Ergebnisse der EVS bilden zudem eine wichtige Datenbasis für die Armuts- und Reichtumsberichterstattung der Bundesregierung.

Um zuverlässige, tief gegliederte Informationen zu gewinnen, wurden die Stichprobenumfänge zunächst anhand der Ergebnisse des Mikrozensus 2011 festgelegt. In einem zweiten Schritt erfolgte die Quotierung. Diese Quoten setzen sich aus der Kombination der Merkmale Haushaltstyp, soziale Stellung des Haupteinkommensbeziehers und monatliches Haushaltsnettoeinkommen zusammen.

Hier erhalten Sie Erläuterungen zum Mikrozensus sowie zu den Einnahmen und Ausgaben der EVS:

Marginalspalte

Statistisch betrachtet

Lebensverhältnisse im Wandel - 20 Jahre EVS in Sachsen

Statistisch betrachtet: Lebensverhältnisse im Wandel - 20 Jahre EVS in Sachsen

 

Seit 1993 haben sächsische Haushalte alle fünf Jahre auf freiwilliger Basis im Rahmen der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) Auskunft über ihre Einnahmen und Ausgaben, ihre Wohnverhältnisse und Vermögenslage etc. gegeben. Ein Blick zurück zeigt die Wandlungen hinsichtlich der wirtschaftlichen Lage und Lebensverhältnisse.

Abkürzungen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht zu den verwendeten Abkürzungen und eine Zeichenerklärung zu den Tabellen

Gesetze im Netz

Das Statistische Bundesamt stellt eine kommentierte und inhaltlich geordnete Sammlung von Gesetzen und Verordnungen zur Verfügung, die bei der Erhebung und Verarbeitung von Statistiken zur Anwendung kommen (externer Link)

Download-Hinweis

Zum Öffnen der angebotenen pdf-Dokumente benötigen Sie den Adobe-Reader. Diesen können Sie kostenfrei von der Internetseite der Firma Adobe downloaden.

© Statistisches Landesamt