1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Weiterbildung

Tabellen und Grafiken

Schulen, Klassen, Schüler und Lehrpersonen an Schulen des zweiten Bildungsweges

Merkmal 2017/18 2016/17 2015/16 2005/06 2000/01
Schulen 10 10 11 8 8
Klassen 73 68 69 80 47
Schüler insgesamt 2 217 2 192 2 172 2 939 1 832
Schüler männlich 1 380 1 326 1 289 1 521 995
Schüler weiblich 837 866 883 1 418 837
Voll- bzw. teilzeit-
beschäftigte
Lehrpersonen
157 163 169 145 94

(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, März 2018 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

Zeitreihen auf Kreisebene finden Sie hier:

Schulen des zweiten Bildungsweges in den Schuljahren 2008/09 bis 2017/18 nach Schularten

Die Grafik zeigt die zahlenmäßige Entwicklung der Schulen des zweiten Bildungsweges und deren Schüler in den Schuljahren 2008/09 bis 2017/18.

Die Grafik zeigt die zahlenmäßige Entwicklung der Schulen des zweiten Bildungsweges und deren Schüler in den Schuljahren 2008/09 bis 2017/18.
(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, März 2018 - Auszugsweise und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet.)

Absolventen an Schulen des zweiten Bildungsweges

Merkmal 2017 2016 2015 2005 2000
Absolventen insgesamt 398 469 491 609 394
Absolventen männlich 246 259 287 323 207
Absolventen weiblich 152 210 204 286 187
mit Hauptschulabschluss 87 82 73 62 32
mit Realschulabschluss 129 179 174 195 81
mit allgemeiner Hochschulreife 182 208 244 229 281

(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, März 2018 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

Zeitreihen auf Kreisebene finden Sie hier:

Kurse, Unterrichtsstunden und Kursteilnehmer an Volkshochschulen 2000, 2005 und 2015 bis 2017

Merkmal 2017 2016 2015 2005 2000
Schulen 16 17 17 29 30
Kursteilnehmer 162 661 165 184 160 879 149 052 154 632
Kursteilnehmer je 1000 Einwohner 39,9 40,5 39,5 34,8 34,8
Kurse 15 302 15 735 15 736 13 771 13 745
Unterichtsstunden 418 948 434 395 402 213 374 526 407 661

Quelle: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung, Bonn

(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, Oktober 2018- Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

Kursteilnehmer an Volkshochschulen 2009 bis 2017 nach Programmbereichen

Quelle: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung, Bonn<BR>Das Säulendiagramm zeigt die Kursteilnehmer an Volkshochschulen 2009 bis 2017 nach Programmbereichen. Die Anzahl der Kursteilnehmer insgesamt an Volkshochschulen ist im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen.

Quelle: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung, Bonn
Das Säulendiagramm zeigt die Kursteilnehmer an Volkshochschulen 2009 bis 2017 nach Programmbereichen. Die Anzahl der Kursteilnehmer insgesamt an Volkshochschulen ist im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen.
(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, Oktober 2018 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

          

Gasthörer an den Hochschulen in Sachsen

Merkmal 2017 2016 2015 2010 2005
Gasthörer insgesamt 1 351 1 437 1 392 933 842
Gasthörer männlich 647 707 655 411 339
Gasthörer weiblich 704 730 737 522 503
Ausländer 288 274 193 61 75
Im Alter von ...
bis unter ... Jahren
         
30 537 521 440 207 178
30 - 60 272 308 264 189 165
60 und mehr 542 608 688 537 499

(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, Mai 2018 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

Gasthörer an den Hochschulen in Sachsen 2007 bis 2016 nach Hochschularten

Das Liniendiagramm zeigt die zahlenmäßige Entwicklung der Gasthörer an den Hochschulen in Sachsen in den Jahren 2007 bis 2016 nach Hochschularten. In den letzten 10 Jahren steigerte sich deren Zahl von 908 auf 1 437 Gasthörer.

Das Liniendiagramm zeigt die zahlenmäßige Entwicklung der Gasthörer an den Hochschulen in Sachsen in den Jahren 2007 bis 2016 nach Hochschularten. In den letzten 10 Jahren steigerte sich deren Zahl von 908 auf 1 437 Gasthörer.
(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, Februar 2017 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

    

Erläuterungen


Schulen des zweiten Bildungsweges sind Abendmittel-/oberschulen, Abendgymnasien und Kollegs. Die Abendmittel-/oberschulen sind differenzierte Schulen und führen nicht mehr schulpflichtige Jugendliche und Erwachsene überwiegend in Form von Abendunterricht zum Hauptschulabschluss, qualifizierenden Hauptschulabschluss und Realschulabschluss. Die Abendgymnasien sind Schulen, die nicht mehr schulpflichtige Jugendliche und Erwachsene überwiegend in Form von Abendunterricht zur allgemeinen Hochschulreife führen. Die Kollegs sind Gymnasien besonderer Art, die Erwachsene in dreijährigem Vollzeitunterricht zur allgemeinen Hochschulreife führen.

Gasthörer oder Gaststudierende sind nicht (voll) immatrikulierte Teilnehmer einzelner Kurse oder Lehrveranstaltungen. Eine Hochschulzugangsberechtigung ist nicht erforderlich; folglich ist ein Fachstudium mit Abschlussprüfung für Gasthörer nicht möglich.


Die Volkshochschulen
sind eine Einrichtung zur Aus- und Weiterbildung durch Lehrgänge und Kurse, die der allgemeinen oder beruflichen Weiterbildung dienen.

Marginalspalte

Medieninformationen

Mehr Gasthörer an Sachsens Hochschulen 2015

Weniger Schüler an Sachsens Schulen des zweiten Bildungsweges

Veröffentlichungen

Den Statistischen Bericht "Volkshochschulen im Freistaat Sachsen" finden Sie bis 2014 in der Statistischen Bibliothek.

Deckblatt Statistischer Bericht der Volkshochschulen

Gasthörer an den Hochschulen im Freistaat Sachsen 2016

Gasthörer an den Hochschulen im Freistaates Sachsen 2010

Download-Hinweis

Zum Öffnen der angebotenen pdf-Dokumente benötigen Sie den Adobe-Reader. Diesen können Sie kostenfrei von der Internetseite der Firma Adobe downloaden.

© Statistisches Landesamt