1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Unternehmensregister

Tabellen und Grafiken

Im Jahr 2015 aktive Unternehmen nach Wirtschaftsbereichen und Beschäftigtengrößenklassen

Unternehmen mit Umsatz und/oder Beschäftigten im Berichtsjahr 2015
 
Weitere Dienstleistungen ohne öffentliche Verwaltung, Verteidigung und Sozialversicherung

Beschäf-
tigte
von ...
bis ...
Ins-
gesamt



Produ-
zierendes
Gewerbe
ohne Bau-
gewerbe
B-E
Bau-
gewerbe



F
Handel,
Verkehr
und
Gast-
gewerbe
G-I
Weitere
Dienst-
leis-
tungen

J-S
0 bis 9 149 577 11 521 25 666 40 404 71 986
10 bis 49 13 395 3 006 1 940 3 753 4 696
50 bis 249 2 887 1 040 192 586 1 069
250 und mehr 588 193 13 60 322
Insgesamt 166 447 15 760 27 811 44 803 78 073

(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, Juli 2017 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

Im Jahr 2015 aktive Unternehmen nach Wirtschaftsbereichen

Die Grafik zeigt, dass fast drei Viertel der Unternehmen in Dienstleistungsbereichen angesiedelt sind.

Die Grafik zeigt, dass fast drei Viertel der Unternehmen in Dienstleistungsbereichen angesiedelt sind.
(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, Juli 2017 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

Im Jahr 2015 aktive Betriebe nach Wirtschaftsbereichen und Beschäftigtengrößenklassen

Betriebe und Einbetriebsunternehmen mit Beschäftigten im Berichtsjahr 2015 und Einbetriebsunternehmen ohne Beschäftigte, aber mit Umsatz im Berichtsjahr 2015

Weitere Dienstleistungen ohne öffentliche Verwaltung, Verteidigung und Sozialversicherung

Beschäf-
tigte
von ...
bis ...
Ins-
gesamt



Produ-
zierendes
Gewerbe
ohne
Bau-
gewerbe
B-E
Bau-
gewerbe



F
Handel,
Verkehr
und
Gast-
gewerbe
G-I
Weitere
Dienst-
leis-
tungen

J-S
0 bis 9 159 733 12 088 25 976 44 911 76 758
10 bis 49 18 282 3 337 2 083 5 670 7 192
50 bis 249 4 355 1 236 243 932 1 944
250 und mehr 643 217 9 78 339
Insgesamt 183 013 16 878 28 311 51 591 86 233

(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, Juli 2017 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

Im Jahr 2015 aktive Betriebe und deren sozialversicherungspflichtig Beschäftigte nach Wirtschaftsbereichen

Im Berichtsjahr 2015 sind fast 25 Prozent der sächsischen Betriebe bzw. rund ein Drittel der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten dem Produzierenden Gewerbe zuzuordnen.

Im Berichtsjahr 2015 sind fast 25 Prozent der sächsischen Betriebe bzw. rund ein Drittel der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten dem Produzierenden Gewerbe zuzuordnen.
(© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, Juli 207 - Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet)

Analysen

In der Zeitschrift »Statistik in Sachsen« wurden folgende Artikel zum sächsischen Unternehmensregister veröffentlicht.

Erläuterungen

Unternehmen
Ein Unternehmen wird in der amtlichen Statistik als kleinste rechtlich selbständige Einheit definiert, die aus handels- bzw. steuerrechtlichen Gründen Bücher führt und eine jährliche Feststellung des Vermögensbestandes bzw. des Erfolgs der wirtschaftlichen Tätigkeit vornehmen muss. Das Unternehmen umfasst alle zugehörigen Betriebe. Auch freiberuflich Tätige werden als eigenständige Unternehmen registriert.

Einbetriebsunternehmen, Mehrbetriebsunternehmen und Mehrländerunternehmen
Ein Einbetriebsunternehmen liegt vor, wenn das Unternehmen lediglich aus einem einzigen Betrieb mit Standort am Unternehmenssitz besteht. Wenn das Unternehmen aus mindestens zwei örtlich getrennten Betrieben in demselben Bundesland besteht, spricht man von einem Mehrbetriebsunternehmen. Befindet sich dagegen mindestens ein Betrieb eines Unternehmens in einem anderen Bundesland, so handelt es sich um ein Mehrländerunternehmen.

Betrieb
Ein Betrieb ist eine Niederlassung an einem bestimmten Ort. Zu dem Betrieb zählen zusätzlich örtlich und organisatorisch angegliederte Betriebsteile. Betriebe werden in ihrer Zugehörigkeit zu Mehrbetriebsunternehmen bzw. Mehrländerunternehmen unterschieden.

Masterbetrieb
Betriebe eines Unternehmens mit derselben wirtschaftlichen Tätigkeit und i. d. R. in derselben Gemeinde werden in dem Material der Bundesagentur für Arbeit zu einem Masterbetrieb zusammengefasst. Die sozialversicherungspflichtig Beschäftigten der einem Masterbetrieb zugeordneten Betriebe werden beim Masterbetrieb gebündelt ausgewiesen.

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte
Zu den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten zählen alle Arbeitnehmer einschließlich der Auszubildenden, die kranken-, renten-, pflegeversicherungspflichtig und/oder beitragspflichtig nach dem Recht der Arbeitsförderung sind oder für die von den Arbeitgebern Beitragsanteile nach dem Recht der Arbeitsförderung zu entrichten sind. Seit 2014 zählen nunmehr auch Beschäftigte in Werkstätten für Behinderte, Personen, die ein freiwilliges soziales, ein freiwilliges ökologisches Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst leisten sowie Personen in Einrichtungen der Jugendhilfe, Berufsbildungswerken oder ähnlichen Einrichtungen für behinderte Menschen dazu. Angaben zu Betrieben mit sozialversicherungspflichtig Beschäftigten werden von der Bundesagentur für Arbeit monatlich übermittelt. Die ausgewerteten Beschäftigtendaten basieren auf den Stichtagswerten zum 31. Dezember des Berichtsjahres.

Steuerbarer Umsatz
Der steuerbare Umsatz im Unternehmensregister umfasst die Lieferungen und sonstigen Leistungen des Unternehmens. Informationen über Unternehmen mit steuerbarem Umsatz werden von den Finanzbehörden zusammen mit den Angaben zur Umsatzsteuerstatistik jährlich übersandt. In dem Liefermaterial sind alle umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen enthalten, die im jeweiligen Berichtsjahr Umsatzsteuer-Voranmeldungen in Deutschland abgegeben haben.

Zeitliche Vergleichbarkeit
Bei Analysen zur zeitlichen Entwicklung (z. B. Zuwachs, Rückgang der Unternehmenszahl) ist zu beachten, dass sich neben der tatsächlichen Wirtschaftsentwicklung auch Pflegearbeiten im Register widerspiegeln. So können z. B. Qualitätssicherungsarbeiten zur Adresse dazu führen, dass im aktuell der Auswertung zugrundeliegenden Registerauszug Einheiten einem neuen – nun richtigen – Gemeindeschlüssel zugeordnet sind. 

Marginalspalte

Weitere Informationen

Mehr zum Unternehmensregister auf Bundesebene sowie Rechtsgrundlagen, Methodik und Qualitätsberichte

Datenbank GENESIS

Daten erhalten Sie auch bei ...

Download-Hinweis

Zum Öffnen der angebotenen pdf-Dokumente benötigen Sie den Adobe-Reader. Diesen können Sie kostenfrei von der Internetseite der Firma Adobe downloaden.

© Statistisches Landesamt