Hauptinhalt

Gesundheitsausgaben und Krankenhauskosten

Letzte Aktualisierung: 9. August 2023

Gesundheitsausgaben

Die Abbildung zeigt die Entwicklung der sächsischen Gesundheitsausgaben in Euro je Einwohnerin/Einwohner von 2010 bis 2021 nach Ausgabeträgern. Den größten absoluten Anstieg gab es in den letzten zehn Jahren bei der gesetzlichen Krankenversicherung.
 

Die sächsischen Gesundheitsausgaben betrugen im Jahr 2021 mehr als 22 Milliarden Euro. Dies sind rund acht Milliarden Euro bzw. 51 Prozent mehr als vor zehn Jahren. Auf jeden Einwohner des Landes entfielen im Jahr 2021 durchschnittliche Gesundheitsausgaben in Höhe von 5.532 Euro. Zehn Jahre zuvor waren es pro Kopf 1.889 Euro und im Vorjahr 354 Euro weniger.

Den größten Teil der sächsischen Gesundheitsausgaben trug im Jahr 2021 mit etwas mehr als 13,6 Milliarden Euro bzw. fast 61 Prozent die gesetzliche Krankenversicherung. Gegenüber 2011 wurde ein Ausgabenanstieg um rund 41 Prozent ermittelt. Während die Pro-Kopf-Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung im Jahr 2011 noch bei 2.372 Euro je Einwohnerin/Einwohner lagen, stiegen diese binnen zehn Jahren um fast 1.000 Euro auf 3.363 Euro.

Der zweitgrößte Ausgabenanteil entfiel mit 14 Prozent auf die soziale Pflegeversicherung. Bei diesem Ausgabeträger verdoppelten sich die Ausgaben im Laufe von zehn Jahren (111 Prozent).

Für die öffentlichen Haushalte wurde, bedingt durch die Corona-Pandemie und die zur Bekämpfung der Pandemie eingesetzten Mittel aus dem Gesundheitsfonds, in diesem Zeitraum sogar eine Verdreifachung von 584 Milliarden Euro im Jahr 2011 auf 1.791 Milliarden Euro im Jahr 2021 ermittelt. Im ersten Coronajahr 2020 stiegen die Ausgaben der öffentlichen Haushalte im Vergleich zum Vorjahr um 587 Millionen Euro bzw. 79 Prozent und im zweiten Coronajahr nochmals um 463 Millionen Euro bzw. 35 Prozent.

Weitergehende Veröffentlichungen sowie Ergebnisse für alle 16 Bundesländer  GAR in Sachsen und Statistikportal

Zu den Zeitreihen  Zeitreihen Gesundheitsausgaben 

Krankenhauskosten

Die Krankenhauskosten in Sachsen sind im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr um 5,3 Prozent auf 5.655 Millionen Euro gestiegen.

Unter den Krankenhauskosten insgesamt machten die Personalkosten mit 3.424 Millionen Euro dabei 60,5 Prozent und die Sachkosten 2.216 Euro 39,2 Prozent aus. Während die Kosten für das Personal in den letzten 10 Jahren um 59,9 Prozent stiegen, war der Anstieg der Sachkosten mit 47,1 Prozent etwas geringer. Die Zahl der behandelten Fälle pro Jahr sank im gleichen Zeitraum um 9,7 Prozent.

Die bereinigten Kosten, also ohne Kosten für z.B. Ambulanzen, wissenschaftliche Forschung und Lehre, lagen 2020 bei 5.266 Millionen Euro. Das waren 1.822 Millionen Euro bzw. 52,9 Prozent mehr als vor 10 Jahren. Umgerechnet auf die behandelten Patientinnen und Patienten waren das 2020 pro Behandlungsfall 3.876 Euro und damit 1.687 Euro bzw. 77,1 Prozent mehr als noch 2010.

Entwicklung der Kosten für die Krankenhausbehandlung in Sachsen in Millionen Euro
Jahr Gesamtkosten Kosten der Ausbildungsstätten Krankenhauskosten insgesamt Abzüge Bereinigte Kosten
2008

3.324

30

3.294

234

3.090

2009

3.568

31

3.537

265

3.303

2010

3.700

31

3.669

256

3.444

2011

3.904

26

3.878

261

3.643

2012

4.012

25

3.987

266

3.746

2013

4.142

24

4.118

287

3.854

2014

4.303

30

4 .273

297

4.006

2015

4.468

31

4.437

324

4.143

2016

4.699

33

4.666

340

4.359

2017

4.852

34

4.819

366

4.486

2018

5.079

30

5.049

383

4.696

2019

5.402

33

5.369

451

4.951

2020 5.687 32 5.655 421 5.266

Datenquelle:  Krankenhausstatistik: Teil III - Kostennachweis

Erläuterungen:
Gesamtkosten = Kosten der Ausbildungsstätten + Krankenhauskosten insgesamt
Bereinigte Kosten = Krankenhauskosten insgesamt - Abzüge

Die »Krankenhauskosten insgesamt« umfassen überwiegend die Personal- und Sachkosten.

Entwicklung der Personal- und Sachkosten der Krankenhäuser in Sachsen in Millionen Euro
Jahr Personalkosten Sachkosten
2008 1.902 1.376
2009 2.054 1.461
2010 2.142 1.506
2011 2.220 1.638
2012 2.315 1.653
2013 2.393 1.710
2014 2.519 1.732
2015 2.646 1.773
2016 2.767 1.879
2017 2.886 1.917
2018 3.019 2.013
2019 3.208 2.145
2020 3.424 2.216

Datenquelle: Krankenhausstatistik: Teil III - Kostennachweis

Entwicklung der Anzahl der Krankenhäuser in Sachsen
Jahr Anzahl
Krankenhäuser
2008 79
2009 81
2010 79
2011 79
2012 77
2013 78
2014 78
2015 78
2016 78
2017 77
2018 77
2019 77
2020 78

Datenquelle: Krankenhausstatistik: Teil I - Grunddaten

zurück zum Seitenanfang