1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Bundestagswahl 2017

Repräsentative Wahlstatistik


Die repräsentative Wahlstatistik dient der Analyse der Wahlergebnisse unter wahlpolitischen und soziologischen Gesichtspunkten und vermittelt so ein spezifisches Bild der politischen Willensäußerung der Wahlberechtigten und Wähler. Für diese Statistik werden Angaben über das Wahlverhalten, und zwar über die Wahlbeteiligung sowie über die Stimmabgabe verschiedener Bevölkerungsgruppen nach Alter und Geschlecht erhoben.

Die repräsentative Wahlstatistik ist eine Stichprobenerhebung. Die Auswahl der einbezogenen Wahlbezirke basiert auf einem mathematischen Zufallsverfahren. In der Grundgesamtheit befinden sich dabei nur diejenigen Urnen- und Briefwahlbezirke, die mindestens 400 Wahlberechtigte bzw. voraussichtliche Briefwähler aufweisen.

Eine ausführliche Darstellung der Ergebnisse der Repräsentativen Wahlstatistik ist einem Bericht des Statistischen Landesamtes veröffentlicht.

Marginalspalte

Veröffentlichungen

 Statistische Berichte
© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen