Hauptinhalt

Medizinische Versorgung

Ärztinnen und Ärzte sowie Zahnärztinnen und Zahnärzte

Die medizinische Betreuung hinsichtlich der zur Verfügung stehenden Ärztinnen und Ärzte für die Bevölkerung in der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa (ERN) hat sich 2019 im Vergleich mit 1995 insgesamt verbessert. Lediglich im polnischen Teil der ERN ging die Zahl der Ärztinnen und Ärzte etwas zurück. Durch den gleichzeitigen Rückgang der Bevölkerungszahlen führte dies jedoch zu keiner geringeren Versorgung mit Ärzten je 1 000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Für die zahnärztliche Betreuung der Bevölkerung standen 2019 weniger Zahnärztinnen und Zahnärzte zur Verfügung als 1995. Betroffen vom Rückgang waren allerdings nur der deutsche und polnische Teil. Im tschechischen Teil standen 2019 mehr Zahnärztinnen und Zahnärzte zu Verfügung. Durch den Bevölkerungsrückgang verbesserte sich jedoch die Versorgung der Bevölkerung im deutschen Teil von 0,8 auf 0,9 Zahnärztinnen und Zahnärzte je 1 000 Einwohnerinnen und Einwohner. Im polnischen Teil sank sie von 0,4 auf 0,2 und im tschechischen Teil verbesserte sie sich von 0,5 auf 0,6 Zahnärztinnen und Zahnärzten je 1 000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Tabelle zum Download

Apotheken und Krankenhäuser

Diese Karte zeigt in fünf Gruppierungen wieviel Einwohner/-innen je Apotheke in den Kreisen der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa im Schnitt versorgt werden. Es ist zu sehen, dass die Apotheken im polnischen Teil deutlich weniger Menschen versorgen müssen.

In der ERN gab es 2019 wesentlich mehr Apotheken als 1995. Während 1995 noch rund 6 500 Einwohnerinnen und Einwohner von einer Apotheke versorgt werden mussten, waren es 2019 nur noch knapp 3 700.

In den Krankenhäusern standen 2019 im deutschen und tschechischen Teil der ERN (für den polnischen Teil sind derzeit keine Ergebnisse verfügbar) im Vergleich mit 1995 weniger Betten für die Patienten zur Verfügung, wobei der deutsche Teil der ERN stärker betroffen war. Hier standen rund 30 Prozent weniger Krankenhausbetten zur Verfügung, im tschechischen Teil waren es rund 15 Prozent.

Dagegen lag im deutschen und tschechischen Teil der ERN die Zahl der stationären Pflegeeinrichtungen als auch die Zahl der verfügbaren Plätze 2019 auf dem bisherigen höchsten Stand. Im polnischen Teil gab es bei tendenziellem Anstieg bei der Zahl der stationären Pflegeeinrichtungen als auch bei der Zahl der verfügbaren Plätze in den Vergleichsjahren Schwankungen.

Eckzahlen der medizinischen Versorgung der Bevölkerung in den Kreisen des deutschen Teils der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa am 31. Dezember nach ausgewählten Jahren
Jahr Öffentliche
Apotheken
Einwohner/
-innen je Apotheke
Krankenhäuser Betten in
Krankenhäusern
Stationäre Pflegeeinrichtungen Verfügbare Plätze in stationären Pflegeeinrichtungen
1995 122 5 950 17 4 896 - -
2000 130 5 282 15 4 458 76 5 756
2005 134 4 780 14 4 069 109 6 570
2010 130 4 603 14 3 872 117 6 890
2015 127 4 459 13 3 512 162 8 204
2019 121 4 566 13 3 433 185 8 658

         
Daten zu den Pflegeeinrichtungen für das Jahr 2000 sind aus dem Jahr 1999, für 2010 aus 2009.
Zeichenerklärung

Eckzahlen der medizinischen Versorgung der Bevölkerung in den Kreisen des polnischen Teils der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa am 31. Dezember nach ausgewählten Jahren
Jahr Öffentliche
Apotheken
Einwohner/
-innen je Apotheke
Krankenhäuser Betten in
Krankenhäusern
Stationäre Pflegeeinrichtungen Verfügbare Plätze in stationären Pflegeeinrichtungen
1995 84 6 825 . . 15 1 112
2000 117 4 708 . . 18 1 274
2005 155 3 501 . . 23 1 699
2010 175 3 098 . . 22 1 522
2015 191 2 771 . . 27 1 668
2019 195 2 660 . . 28 1 603

         
Apotheken einschließlich Apothekenpunkten, 1995 und 2000 einschließlich Betriebsapotheken.
Daten zu Pflegeeinrichtungen einschließlich Filialen.
Zeichenerklärung

Eckzahlen der medizinischen Versorgung der Bevölkerung in den Kreisen des tschechischen Teils der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa am 31. Dezember nach ausgewählten Jahren
Jahr Öffentliche
Apotheken
Einwohner/
-innen je Apotheke
Krankenhäuser Betten in
Krankenhäusern
Stationäre Pflegeeinrichtungen Verfügbare Plätze in stationären Pflegeeinrichtungen
1995 59 7 270 11 2 804 . .
2000 94 4 565 10 2 539 . .
2005 108 3 965 8 2 655 . .
2010 98 4 485 8 2 674 61 2 066
2015 101 4 348 8 2 449 61 2 087
2019 98 4 520 9 2 385 68 2 624

         
Nach jeweiligem Gebietsstand; Datenquelle: Ministerium für Arbeit und Soziales.
Zeichenerklärung

Eckzahlen der medizinischen Versorgung der Bevölkerung der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa insgesamt am 31. Dezember nach ausgewählten Jahren
Jahr Öffentliche
Apotheken
Einwohner/
-innen je Apotheke
Krankenhäuser Betten in
Krankenhäusern
Stationäre Pflegeeinrichtungen Verfügbare Plätze in stationären Pflegeeinrichtungen
1995 265 6 489 . . . .
2000 341 4 887 . . . .
2005 397 4 061 . . . .
2010 403 3 922 . . 200 10 478
2015 419 3 664 . . 250 11 959
2019 414 3 659 . . 281 12 885

         
Zeichenerklärung

zurück zum Seitenanfang