Hauptinhalt

Wirtschaftstiere

Im gesamten Gebiet der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa (ERN) verringerte sich der Bestand an Wirtschaftstieren seit den 1990er Jahren deutlich. Die größten Bestände an Rindern und Schweinen kann der deutsche Teil der Euroregion aufweisen. Im polnischen Teil ist der Bestand an Hühnern (2010) der größte in der Euroregion.

Der Bestand an Rindern ging im deutschen Teil 2020 im Vergleich zu 1992 um 37 Prozent zurück. Im tschechischen Teil waren es im Vergleich zu 1993 sogar 9 Prozent weniger. Auch im polnischen Teil gehörten 2010 im Vergleich zu 1996 über 47 Prozent weniger Rinder zum Bestand.

Erläuterungen und Definitionen

Bitte beachten Sie gegebenenfalls die Erläuterungen zu den Unterschieden bei den Ländern unter den Tabellen und Abbildungen.

Weitere Definitionen und methodische Hinweise finden Sie im Lexikon Statisitk - Definitionen der Grundbegriffe und methodische Erläuterungen der deutschen, polnischen und tschechischen Statistik

Definitionen (für den deutschen Teil) finden Sie auch in unserem Glossar.

Der Bestand an Schweinen war im deutschen Teil mit Abstand der größte innerhalb der ERN. Er erhöhte sich im Laufe der Jahre während er im polnischen und tschechischen Teil weiter zurückging. Im polnischen Teil war in 2010 der Bestand an Hühnern mit fast 539 000 innerhalb der ERN am höchsten. Im tschechischen Teil reduzierte sich der Hühnerbestand von knapp 300 000 in 1993 auf knapp 3 500 in 2020. Im deutschen Teil schwankte der Hühnerbestand in den Jahren seit 1992 und betrug 2020 rund 475 000.

Bestände an ausgewählten Wirtschaftstieren im deutschen Teil der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa nach ausgewählten Jahren
Jahr Rinder insgesamt Darunter
Kühe
Schweine insgesamt Darunter
Muttersauen
Geflügel insgesamt Darunter
Hühner
1992 136 201 56 381 139 501 16 822 497 668 467 505
1996 127 474 57 378 112 461 13 707 704 037 656 289
1999 113 799 52 296 125 795 16 261 174 741 143 538
2005 94 763 46 997 117 174 15 114 267 969 238 446
2010 95 149 44 669 119 249 15 697 257 382 216 695
2016 94 046 44 687 119 352 12 803 452 638 388 840
2020 85 183 41 237 123 823 14 454 517 286 475 102

          
Für den deutschen Teil gilt: Daten 1992 und 1996 aus Allgemeiner Viehzählung zum 3. Dezember, 1999 Landwirtschaftszählung zum 3. Mai, 2005 Agrarstrukturerhebung zum 3. Mai, 2010 und 2020 Landwirtschaftszählung zum 1. März, 2016 Argrarstrukturzählung zum 1. März.
Muttersauen: trächtige und nichtträchtige Zuchtsauen mit 50 und mehr kg Lebendgewicht.

Bestände an ausgewählten Wirtschaftstieren im polnischen Teil der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa nach ausgewählten Jahren
Jahr Rinder insgesamt Darunter
Kühe
Schweine insgesamt Darunter
Muttersauen
Geflügel insgesamt Darunter
Hühner
1996 43 947 18 465 73 583 6 616 . 514 903
2002 25 921   . 50 675   . . 612 003
2010 23 080   .   . . 593 508 538 578

          
Daten aus den Landwirtschaftszählungen vom 12. Juni 1996, 20. Mai 2002 und 30. Juni 2010. In den Jahren 2002 und 2010 Daten nach Sitz des landwirtschaftlichen Betriebes.
Zeichenerklärung

Bestände an ausgewählten Wirtschaftstieren im tschechischen Teil der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa nach ausgewählten Jahren
Jahr Rinder insgesamt Darunter
Kühe
Schweine insgesamt Darunter
Muttersauen
Geflügel insgesamt Darunter
Hühner
1993 80 447 32 038 80 955 4 467 944 224 298 375
1995 57 831 24 486 63 242 5 141 739 455 338 536
2000 41 079 18 491 65 822 5 633 377 228 190 135
2005 38 051 17 831 43 166 3 033 112 016 6 023
2010 44 565 19 836 37 459 2 170 75 732 16 463
2015 47 365 20 908 22 124 1 786 77 856 3 782
2020 48 729 20 583 19 005 1 335 75 173 3 480

          
Bis 2002 Stand 1. März, ab 2003 Stand 1. April, Daten von Muttersauen 1993 aus dem Jahr 1994.

zurück zum Seitenanfang